Killswitch Engage + Sylosis + Heartist am 21.04.2013 im C-Club Berlin

Trinity Music GmbH + Marek Lieberberg Konzertagentur präsentieren:

Killswitch Engage + Sylosis + Heartist am 21.04.2013 im C-Club Berlin
Einlass: 19:00 – Beginn: 20:00

Killswitch Engage: Metalcore mit Massenappeal
Mit Original-Frontmann und neuem Album zurück„Disarm The Descent” erschien Ende März …

Killswitch Engage gelten als kompromissloseste und einflussreichste Protagonisten des modernen Heavy Metal. Zwischen Bodenhaftung und Grammy-Nominierung verbindet das  US-Quintett wie keine andere Band Härte und Melodie in seinem Sound.

Damit ist ihnen Erfolg garantiert: Ihr im Juni 2009 erschienenes Album „KillswiKillswitch Engage + Sylosis + Heartist am 21.04.2013 im C-Club Berlintch Engage“ stürmte in ihrer Heimat auf Platz 7 der Charts. Auch in England, Deutschland und vielen anderen Ländern notierte das Werk unter den Top 30. Am 29. März melden sich Killswitch Engage mit ihrem sechsten Album „Disarm The Descent“ zurück, begleitet von der ab 2. Februar erhältlichen Single „In Due Time“. Dieses Album markiert die Rückkehr von Jesse Leach, ihrem Original-Frontmann der ersten Jahre. In dieser frischen Besetzung geht es im Frühjahr auf große Europa-Tournee. In Deutschland gastieren Killswitch Engage zwischen dem 9. und 30. April in Stuttgart, Bochum, Hannover, Berlin, München und Köln.

1999 wurden Killswitch Engage im US-Bundesstaat Massachusetts gegründet. Schon mit ihrem selbstbetitelten Debüt sorgte die ursprünglich im Hardcore verwurzelte Band für Aufsehen, bevor ihr mit dem 2002er Album „Alive Or Just Breathing“ der endgültige Durchbruch gelang. Heute sind Killswitch Engage die treibende Kraft der modernen Heavy Metal-Szene in den USA und gelten offiziell als Gründer des Metalcore. Immer wieder warteten Joel Stroetzel (Gitarre), Justin Foley (Schlagzeug), Howard Jones (Gesang), Adam Dutkiewicz (Gitarre) und Mike D’Antonio (Bass) mit Songs auf, die der Konkurrenz einen Schritt voraus sind.

So erreichte die 2004 veröffentlichte, dritte CD „The End Of Heartache“ einen sensationellen Platz 21 der Billboard Charts. Wenig später erhielten sie sogar eine Grammy-Nominierung! Mit ihrem vierten Album „As Daylight Dies“ erreichten Killswitch Engage 2006 einen weiteren Höhepunkt ihres Schaffens. Selten wurde die Melange aus Härte und Melodie so intensiv vertont. „As Daylight Dies“ hielt sich sagenhafte 22 Wochen in den amerikanischen Charts.

Mit Starproduzent Brendan O’Brien (Rage Against The Machine, Pearl Jam, Limp Bizkit, Red Hot Chili Peppers, Korn u.a.) nahmen Killswitch Engage ihr fünftes, schlicht „Killswitch Engage“ betiteltes Album auf, mit dem sie erstmals die Top 10 knackten. In den USA gehören sie mit mehr als vier Millionen verkauften Tonträgern mittlerweile zu den Top-Sellern des Genres. Auch in Europa wächst ihre Fangemeinde stetig, wie Chart-Platzierungen und umjubelte Konzerte belegen. Auf ihren Konzerten zeigt sich, was Killswitch Engage neben ihrer Mischung aus brachialem Druck, kompositorischer Dichte und mitreißenden Melodien zusätzlich auszeichnet: Eine enorme Bodenhaftung sowie große Nähe zu ihren Fans.

Zu Beginn der Arbeit an ihrem sechsten Album „Disarm The Descent“, das Killswitch Engage im Frühjahr veröffentlichen, ereignete sich eine einschneidende Veränderung: Howard Jones, Frontmann der Band seit 2002, kündigte seinen Ausstieg aus gesundheitlichen Gründen an. Nachdem die restlichen Mitglieder zahlreiche neue Shouter getestet hatten, besannen sie sich auf Jesse Leach, der ihnen in den ersten drei Jahren ihrer Karriere vorgestanden hatte. Er wurde Anfang letzten Jahres offiziell als neuer Frontmann vorgestellt. Die ersten Konzerte in alter Besetzung – darunter auch zwei Deutschland-Shows im vergangenen Juni – wurden euphorisch aufgenommen. Mit dem Wiedereinstieg von Jesse Leach kehrt die Band zu ihren musikalischen Wurzeln zurück, was sich auch daran zeigt, dass sie das Album von ihrem Gitarristen Adam Dutkiewicz produzieren ließen.

Quelle der Texte und Bilder: Trinity Music + Marek Lieberberg Konzertagentur