MONSTER BASH 2013 – Legenden und Schreihälse: 27./28.04.2013 Columbiagelände – Berlin

Trinity Music GmbH präsentiert:

MONSTER BASH 2013 – Legenden und Schreihälse am 27. und 28.04.2013 auf dem Columbiagelände – BerlinMonster Bash 2013
mit Rise Against, Ska-P, Pennywise, Flag, Less Than Jake u.v.m.

Das Line-Up des Monster Bash 2013 wächst und wächst, bereits letzten Freitag konnte eine kleine Sensation vermeldet werden: FLAG werden sowohl in Berlin als auch in München mit dabei sein. Die Original BLACK FLAG Mitglieder Keith Morris und Chuck Dukowski werden zusammen mit Bill Stevenson und Stephen Egerton (Descendents, ALL) Songs der legendären Hardcore-Band live spielen.

Heute können wir noch weitere Bestätigungen vermelden: Nach fast sechsjähriger Pause werden außerdem die Texaner von SPARTA die Berliner Ausgabe des Festivals beehren. Das Quartett um Mastermind Jim Ward (At-The-Drive-In) wird im Frühjahr nur einige wenige Shows in Europa spielen und wir freuen uns, dass sie in der Hauptstadt Station machen.Monster Bash 2013

Weiterhin sind sowohl für München als auch Berlin A WILHELM SCREAM und TRASH TALK bestätigt. Die Berliner Monster Basher können sich außerdem auf STREETLIGHT MANIFESTO und ATLAS LOSING GRIP freuen.

Für alle Glücklichen, deren Lieblingsbands in Berlin zufällig alle am selben Tag spielen (und natürlich auch für alle Anderen) gibt es ab sofort ein limitiertes Kontingent an Tagestickets für Samstag und Sonntag.

LINE-UP SAMSTAG 27.04.2013 – Einlass: 14:00 | Beginn: 15:00
SKA-P
FLAG
MILLENCOLIN
LESS THAN JAKE
SPARTAMonster Bash 2013
POLAR BEAR CLUB
TRASH TALK
THE FLATLINERS
ROCKY VOTOLATO
VINNIE CARUANA
THE FRONT BOTTOMS
NOTHINGTON
RADIO HAVANNA
THREE CHORD SOCIETY
SMOKE OR FIRE
TIM VANTOL

LINE-UP SONNTAG 28.04.2013 – Einlass: 13:30 | Beginn: 14:15
RISE AGAINST
PENNYWISE
GRADE
STREETLIGHT MANIFESTO
TITLE FIGHT
AC4
A WILHELM SCREAM
THE STORY SO FAR
ATLAS LOSING GRIP
FAR FROM FINISHED
NATIONS AFIRE
DEAD END PATH
APOLOGIES, I HAVE NONE
TEMPLETON PEK
ANTILLECTUAL
KMPFSPRT

Quelle der Texte und Bilder: Trinity Music