HYPOCRISY, Hate (PL) und Essence (DK) am 08.04.2013 im K17 Club – Berlin

Peter Tägtgren ist ein Workaholic wie es sonst keinen zweiten gibt. Mit HYPOCRISY und PAIN hat er uns gleich zwei erfolgreiche Bands gebracht. Nachdem in den letzten Jahren Pain im Vordergrund stand, ist es nun wieder Zeit für sein großes Baby, wie er Hypocrisy selbst bezeichnet.
Hypocrisy - K17 Berlin 2013 - Coming soon
Die Gründung von HYPOCRISY kann auf das Jahr 1992 datiert werden, als die Combo ihren ersten Vertrag mit Nuclear Blast unterzeichnete und ihr monumentales Debüt “Penetralia” herausbrachte. “Osculum Obscenum” (1993) folgte als weiterer Meilenstein im vernichtend extremen Death-Metal-Bereich, ehe “The Fourth Dimension” (1994) und “Abducted“ (1996) das Klangkorsett durch experimentellere Einflüsse dehnten, was den Status der Band als eine der innovativsten und bedeutendsten Todesblei-Truppen Europas nachhaltig festigte.

Die 2002er “Catch 22”-Veröffentlichung definierte schließlich eine völlig neue Sound-Dimension, die die Band in eine Ära zeitgemäßen Death Metals beförderte.
In diesem Jahr erscheint endlich ein neues Album. Lange musste man darauf warten, denn 2009 gab es zuletzt eine Platte „A Taste of Extreme Divinity“.
Schon der Opener und gleichzeitige Titeltrack `End Of Disclosure´ lässt keinerlei Zweifel, an welcher Stelle der wahrlich vielseitigen Soundpalette HYPOCRISYs das neue Bollwerk des Todes anzusiedeln ist.
Den brachialen und doch facettenreichen Meisterstücken der 90er in nichts nachstehend, gewährt der von Mastermind Peter Tägtgren in den heiligen Hallen seines schwedischen Abyss Studios produzierte Vorschlaghammer “End Of Disclosure“ keine Atempausen – vom Eröffnungsriff bis zum Verklingen des finalen Beckenschlags hagelt es tödliche Fausthiebe aufs Trommelfell, die durch Bandagen bedrohlich-majestätischer Melodien noch in ihrer unermesslichen Durchschlagskraft verstärkt werden. Doublebass-Attacken wie Kinnhaken, eine Saiten-Fraktion wie ein Abrisskommando und Vocals, die wie Donnerschläge in den Eingeweiden widerhallen – HYPOCRISY zu attestieren, sie haben sich mit ihrem neuen Opus selbst übertroffen, wäre eine kühne Untertreibung. “End Of Disclosure“ verkörpert Death Metal in Perfektion!

Mit der neuen Scheibe im Gepäck kommen HYPOCRISY nun wieder auf große Club und Festival Tour. Freunde von gutem schwedischen Death Metal – zieht euch warm an!

Trailer für die Tour: http://youtu.be/BHg_oxJURm8

Einlass: 19:00 Uhr – Eintritt: 25,00 EUR – VVK: 22,50 EUR
(Achtung: Alle genannten Vorverkaufspreise gelten nur für den Vorverkauf über den K17 Club)
Tickets gibt es auf www.k17-berlin.de, im K17 Büro und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Komplette Tour:

28.03. DE Essen/Turock
29.03. BE Namur/Cinex
30.03. NL Leeuwarden/Romein
31.03. NL Eindhoven/Effenaar
01.04. FR Paris/Trabendo
02.04. FR Saint/Etienne/Le Fil
03.04. CH Genf/L’Usine
04.04. CH Winterthur/Salzhaus
05.04. DE Stuttgart/LKA
06.04. DE Leipzig/Hellraiser
07.04. DE Hamburg/Markthalle
08.04. DE Berlin/K17
10.04. PL Krakau/Kwadrat
11.04. CZ Prag/Nova Chmelnice
12.04. DE Dettelbach/Metal Franconia Festival
13.04. DE München/Backstage
14.04. AT Wien/Szene

Quelle der Texte und Bilder: www.k17-berlin.de